Eltern-Kind-Blogparade 4

Und wieder ist eine Woche rum, wieder bin ich kurz vor knapp damit beschäftigt die aktuelle Aufgabe zu erledigen. Diese Woche geht es bei testmama.de ums Sparen, ganz genau:

Geld, Zeit und Nerven sparen mit Kindern – Tipps & Tricks

Da mir leider ein wenig die Zeit fehlt und irgendwie auch ehrlich gesagt die Ideen, fasse ich mich diese Woche etwas kürzer als sonst. Ich hoffe Testmama ist kein Erbsenzähler (hähä - eingebaut!) und sieht mir den kürzeren und unausführlicheren Beitrag nach.

Geld sparen: schaffen wir, indem wir Kleidung für den kleinen Prinzen beim Discounter, im Angebot oder auch gerne auf dem Flohmarkt kaufen. Leider wird es mit zunehmender Größe immer schwieriger gebrauchte Kleidung zu bekommen und wir müssen immer mehr neu kaufen, aber ich empfinde es schon als sparen lieber auf die Optik der Kleidung zu achten, als auf Marke oder herausragende Qualität. Die Hosen überleben ein Kindergartenjahr oft eh nicht, deswegen muss es kein Mexx oder Esprit sein, es reicht auch Aldi oder C&A. Außerdem gibt es bei uns (noch?) kein weiteres Kind, welches die Kleidung auftragen könnte.

Zeit sparen: Hm, ganz ehrlich? Brauchen wir nicht. Ich bin Studentin und habe sehr flexible Schul- und Arbeitszeiten und muss bisher nicht um 8 Uhr in der früh irgendwo hin hetzen, so können wir uns morgens alle Zeit der Welt lassen um Richtung Kindergarten zu starten. Selbst meine bisherige Arbeitsstelle war extremst flexibel und ich konnte fast anfangen, wann ich wollte, musste dafür halt länger arbeiten. Wir haben aber auch kein “Trödelkind”, sondern einen sehr lieben kleinen Prinzen, der eigentlich immer recht flott angezogen ist. Diskussionen am Morgen gibt es bei uns auch nie, deswegen ist alles sehr entspannt.

Nerven sparen: Mein Thema. ;) Meine Nerven lagen dank einer unerkannten postpartalen Depression oft mehr als blank und es war nicht möglich sie zu schonen (oder zu sparen). Geholfen hat in dem Fall eindeutig meine Therapie, dank derer ich ein anderer Mensch bin und dank derer ich einfach weiß, dass meine Nerven keine Drahtseile, sondern Nylonfäden sind. Ich kann damit mittlerweile umgehen und schone (spare) meine Nerven durch eine meiner guten Eigenschaften: Geduld! Ich bin so geduldig und verständnissvoll, kann mich gut in meinen Sohn hineinversetzen, dass ich wesentlich gelassener bin und meine Nerven dadurch tatsächlich “spare”.

 

Die Sponsoren werden natürlich wie jede Woche auch erwähnt:
1. Sparbaby, eine Seite die helfen kann beim Shoppen im Internet gutes Geld zu sparen, beteiligt sich an der Blogparade mit einem Original Steiffteddy!
2. Tagesgeldkonto, ein Vergleichsportal für – man glaubt es kaum – Tagesgeldkonten lässt zwei Amazongutscheine in Höhe von 25€ springen.
3. Bigbellybank, Hersteller und Vertreiber der wohl genialsten Spardose der Welt in Form eines Dinos, sponsort ganz genau diese. Die ist sooooo toll!!!!!

Leider werden diese Woche keine Lose aufgeteilt, ich würde meinde definitiv auf die Spardose setzen, um die ich schon seit Wochen schleiche.

This entry was posted in Dies und Das. Bookmark the permalink.

2 Responses to Eltern-Kind-Blogparade 4

  1. Kerstin says:

    Ich bin kein Erbsenzähler, nie niemals nicht. :)

    Ist doch durchaus informativ geworden, dein Beitrag. Ich muss an meiner Geduld arbeiten, gerade in Stresszeiten habe ich davon zu wenig.

    Spannend fand ich den Satz “noch kein weiteres Kind”, ich bin gespannt, was die Zukunft bei euch bringen mag.

  2. Arcanoe says:

    Hey, Du bist doch der Hellseher, Du kannst mir sicher mehr über das “ob und wann” sagen als ich selber. ;) Wir sind aber selber gespannt und haben noch immer keinen blassen Schimmer. Aber noch rennt die Zeit uns nicht weg und noch gibt es genug Gründe gegen die Familienerweiterung und momentan weniger dafür.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>