Das war so nicht geplant…

Hm, ich glaube das hab ich jetzt echt super hinbekommen… Ich wollte mich mit meinem Blog gern auf ein Thema festlegen und nicht mehr kreuz und quer schreiben, habe gedacht, dass Bücher ein sehr schönes Thema sind, und jetzt traue ich mich kaum mehr irgendwas privates zu schreiben. So war das eigentlich nicht geplant.

Meine bessere Hälfte hatte die tolle Idee, ich solle doch einfach einen neuen Blog machen – aber ne danke, ich mag nicht schon wieder umziehen. Und vor allem den Lesern, die mir lieb und wichtig geworden sind, nicht nochmal so einen Umzug zumuten. Außerdem habe ich es mir hier gerade so schön gemacht und fühle mich hier gerade so wohl.

Bleibt nur noch das, was ich eigentlich schon immer gemacht habe: Weiter kreuz und quer schreiben und meiner Freundin vertrauen, dass alles, was ich hier schreibe, nicht mit mir im realen Leben in Zusammenhang gebracht werden wird. Außer ihr (und meiner besseren Hälfte) weiß niemand aus meinem Umfeld von der Existenz dieses Blogs und eigentlich möchte ich, dass es so bleibt. Natürlich ist der Blog nicht wirklich anonym, das weiß ich wohl, aber teilweise ist es dann doch so, als würde man sein Tagebuch aufschlagen. Aber darauf mag ich auch nicht wirklich verzichten. Also bleibt es wohl so, dass die ganz persönlichen Themen mit Passwort versehen werden und es kein Bücherblog wird. Vielleicht irgendwann mal, aber jetzt ganz sicher nicht.

 

Übrigens: Nehmt es mir bitte nicht übel, dass ich den einen oder anderen Werbebanner mit eingebaut habe. Ich möchte damit gar nicht groß Geld verdienen, sondern hoffe, dass ich vielleicht die paar Euro wieder raus kriege, die ich für die Domain und den Webspace zahle. Und im Moment bin ich noch in der Findungsphase, welcher Anbieter da der beste ist, ohne allzusehr zu stören.

This entry was posted in Gedanken. Bookmark the permalink.

3 Responses to Das war so nicht geplant…

  1. Trueffel says:

    Ich beschäftige mich ja auch gerade mit dem Thema Werbung. Bei mir ist es eher die Sorge, das mein Schnittmusterlinkblog irgendwann soviel Aufrufe hat, dass ich einen schnelleren Server beziehen muss und das evtl mehr kostet als meine 7,95 € die ich jetzt im Monat für meine 3 Blogs zahle.
    Also wenn du magst, können wir uns da auch ein bisschen austauschen. Ich versuche mich gerade an Adsense von Google. Ich weiß nun schonmal, wo welcher Block nichts bringt. Nun ein neuer Feldversuch, der hoffentlich erfolgreicher wird.
    Adsens hat den Vorteil, dass es seine Werbung deinem Blogthema anpasst.

  2. Arcanoe says:

    Ein Austausch wäre super! Adsense habe ich auch gerade drin, allerdings bisher recht erfolglos. Ich möchte aber auch nicht unbedingt sooo offensichtliche Werbung schalten. Der Banner im Header ging mir schon nach ein paar Tagen wieder auf die Nerven und ich habe ihn entfernt.
    Vor ein paar Tagen habe ich ein nettes Plugin für WP gefunden, mit dem ich mehrere Banner rotieren lassen kann. So werden nun automatisch innerhalb (bzw. unterhalb) der Beiträge abwechselnd Banner von Affilinet und Google Adsense angezeigt. Die Affilinet-Banner suche ich ja wenigstens komplett selber aus und bewerbe nur das, was mir gefällt oder mich überzeugt – ein Vorteil gegenüber Google. Und bei Google bin ich nicht so sicher, ob die Werbung wirklich zu meinem Blog passt. Allerdings werden bei letzterem wenigstens die Klicks vergütet, bei Affilinet gibt es meist nur Vergütung für Anmeldungen oder Kauf nach Klick. Bisher habe ich damit sage und schreibe 85 Cent verdient…

    • Trueffel says:

      Könnten wir das dann per Mail machen? Ich vergesse nämlich immer, hier reinzuschauen. Meine Mailadresse steht ja beim Kommentar mit dabei. Bei Adsense kann und muss man viel optimieren und es heißt, die normale Klickrate bei optimierten Adsens liegt bei 0,8-1%. Sprich jeder 100. Besucher klickt im Idealfall auf die Werbung. Deswegen sind viel Besucher das A und O um auf eine nennenswerte Summe zu kommen. Ich hatte gestern auf Erstlingswerke.eu 3 Klicks bei über 400 Aufrufen und habe damit stolze 65 Cent „verdient“. War aber bestimmt auch nur Zufall, dass es so gehäuft aufgetreten ist, denn der letzte Klick ist bereits 5 Tage her gewese und heute gabs bei bisher 200 Aufrufen noch keinen einzigen.
      Ich beobachte meine Werbung auch, versuche mit Keywords zu steuern, was eingeblendet wird. Aber ich hab zum Beispiel Mode für Mollige dabei obwohl es ja eigentlich um Kinderkleidung geht.
      Man kann bei Adsens noch einiges einstellen, was die Klickrate evtl erhöht, allerdings haben wir beide keine Themen mit hohen Werbepreisen, weswegen die Vergütung auch eher schlecht ist. Geld verdienen im Internt ist beliebt und Versicherungswerbung. Bücher und Kinder sind nicht so heiß umworben :D
      Was du bei Adsens noch versuchen kannst, schreib ich dir dann, wenn ich deine Mailadresse hab.