Der Weg ist das Ziel!?

Ich hatte mir für dieses Jahr fest vorgenommen, jeden Tag einen Eintrag für den Blog zu schreiben. Naja, zumindest fast jeden Tag. Aber das Jahr ist noch keine zwei Wochen alt, da macht mir meine Gesundheit schon einen dicken Strich durch die Rechnung. Das Fieber ist Gott sei Dank fast wieder weg, nachdem ich zwei Nächte hintereinander fast 40°C hatte. Und weil das ja nicht genug ist, wenn man eh schon matt ist und sich kaum auf den Beinen halten kann, kam dann an Tag 2einhalb noch ein fieser Magen-Darm-Infekt dazu.

Ursprünglich hielt ich es für die Nebenwirkungen des Ibuprofens auf nüchternen Magen, aber die nette Ärztin im Krankenhaus gestern hat das dann richtig gestellt und mich erst mal für eine knappe Stunde an eine Infusion gehangen. Heute ist auch der erste Tag, an dem es mir deutlich besser geht. Von gut bin ich zwar noch meilenweit entfernt, aber immerhin kann ich mich in der Wohnung wieder frei (wenn auch sehr langsam) bewegen. Und Gott sei Dank hat sich der Verdacht auf Blinddarmentzündung nicht bestätigt, den mein Hausarzt am Freitag Morgen hatte, sonst wäre ich jetzt nicht hier – auf meinem Sofa und mit meinem Notebook. :)

Allerdings bin ich echt froh, wenn ich wieder fit bin. Die Bauchschmerzen, die Übelkeit dazu, das ist kaum auszuhalten gewesen. Und wenn ich wirklich wieder gesund bin lass ich mich gegen sämtliche Arten der Grippe impfen. Sowas brauch ich nicht nochmal und schon mal gar nicht eine ganze Woche lang. (Obwohl ich die sicher noch voll kriege…) Und nun freue ich mich über jede kleine Verbesserung, jedes Wehwehchen weniger. Denn der Weg ist ja bekanntlich das Ziel. :D

This entry was posted in Trauriges. Bookmark the permalink.

Comments are closed.