Machs gut Steffi!

Es war schön, dass wir Dich ein Stück auf Deinem Lebensweg begleiten durften. Auch wenn es nur aus der Ferne war, so hast Du uns daran teilhaben lassen, wie es Dir ging, was Du erlebt hast.
Das letzte Jahr muss für Dich eine Achterbahnfahrt gewesen sein, voller Hoffen und Bangen, voller Freude, Angst, Wut und Traurigkeit, aber auch voller Liebe, die Du von Deiner Familie bekommen hast.
Wir haben alle mit Dir mitgefiebert, gehofft, dass Du siegst, dass Du Dein Lachen niemals verlierst, dass Du für Deinen Kampfgeist und Deinen Lebenswillen belohnt wirst. Wir haben oft auf eine Nachricht von Dir gewartet und uns gefreut, wenn sie kam. Waren traurig, wenn wir von Deiner Familie erfahren haben, dass es wieder bergab ging. Waren erleichtert, wenn Du wieder da warst.

Leider hast Du den Kampf verloren. Es ist ungerecht und tut sogar aus der Ferne weh. Aber Dein Lachen, Deine Ausstrahlung wird immer in unseren Gedanken bleiben. Niemals werden wir vergessen, was für ein fröhlicher Mensch Du warst, trotz der Krankheit.

Ich denke an Dich, das werde ich sicher immer wieder tun. Ich bin traurig darüber, dass wir uns nie kennen gelernt haben und ich nicht über meinen Schatten gesprungen bin, Dich doch im Krankenhaus zu besuchen. Es war ja fast um die Ecke. Aber Du bist mir ans Herz gewachsen und wirst dort einen Platz behalten.

Ich hoffe, es geht Dir jetzt gut…

This entry was posted in Trauriges. Bookmark the permalink.

Comments are closed.