Und sonst?

Mir geht es ansonsten aber schon wieder viel besser. Ich hatte gestern viel Zeit zum Lernen und nachdenken, hatte die Ruhe, die ich mal wieder so dringend nötig hatte. Noé war mit seinem Papa und dessen Kumpel samt Familie unterwegs und ich konnte fünf Stunden tun was ich wollte.
Abends waren wir noch Essen, ganz spontan. Wie hab ich sowas vermisst. :)
Es ist zwar nach wie vor anstrengend mit Kleinkind in ein Restaurant zu gehen, aber wir haben uns ein sehr kinderfreundliches ausgesucht und Noé war mit damit beschäftigt das Ausmal-Papier von allen Seiten zu betrachten, die Buntstifte zu essen und hat sich außerdem an unserer Grillplatte noch satt gefuttert.

Alles in allem ein recht schöner Tag. Im Vergleich zu den vorherigen ein richtig schöner! Und einige Umstände heute haben mir gezeigt, worauf es ankommt, was mir wichtig ist, woran mir noch etwas liegt… Und so hoffe ich einfach, dass wieder mehr Ruhe einkehrt, ich mir über einige Dinge einfach klar werde und Konsequenzen ziehen kann (oder hoffentlich auch nicht).

(Und der Umstand, dass ich am Samstag nach zwei Jahren wieder auf meinen geliebten Inlinern stand hat auch enorm geholfen!)

This entry was posted in Erfreuliches. Bookmark the permalink.

Comments are closed.